Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Herzlich willkommen

Der Abwasserzweckverband Gemeinschaftskläranlage Kalkreuth hat seinen Sitz in Ebersbach und ist durch die Eingliederung des Abwasserzweckverbandes „Trinkwasserschutzzone Radeburg“ in den Abwasserzweckverband „Steinbach-Kalkreuth“ am 01.01.2005 entstanden. Der heutige Abwasserzweckverband besteht aus den Verbandsmitgliedern Ebersbach, Lampertswalde, Moritzburg, Schönfeld und Thiendorf. Der Wirkungskreis des Abwasserzweckverbandes beschränkt sich in Lampertswalde auf die Ortsteile Adelsdorf, Brockwitz, Lampertswalde, Mühlbach, Niegeroda, Oelsnitz, Quersa und Schönborn und in Moritzburg auf den Ortsteil Steinbach.

 

Der Abwasserzweckverband ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und nimmt die hoheitlichen Aufgaben der Abwasserbeseitigung für rund 13.000 Einwohner des Verbandsgebietes wahr. Ziel ist es, den immer höher werdenden umwelttechnischen Vorgaben und gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. Eine fachgerechte Abwasserentsorgung liegt im Interesse aller und dient einer Verbesserung des Gewässerzustandes.

 

Zum Anlagenbestand gehören unter anderem die Kläranlage Kalkreuth für 10.000 Einwohnergleichwerte, rund 100 Kilometer Freispiegelkanalnetz, rund 30 Kilometer Druckleitung und 57 Pumpwerke. Aus derzeit rund 1.300 abflusslosen Gruben und Kleinkläranlagen werden die Fäkalstoffe entsorgt.

 

 

 

Aktuelles